Home » Gesellschaft

Gendatenbank bei Wikipedia » Einladung zum Mitforschen | kurz&knapp 44

14. Juli 2008 | 08:51 Gelesen: 6518 · heute: 2 · zuletzt: 20. September 2017 2 Reaktionen

Daß die Wikipedia – wie ich kürzlich schrieb – auch im wissenschaftlichen Kontext als zitierfähig eingestuft wird, ist die eine Sache. Daß man Wikipedia aber als Arbeitsinstrument einsetzt, eine vollkommen andere.

Eine Forschergruppe um den US-Molekularbiologen Andrew Su vom Genomics Institute der “Novartis Research Foundation” hat nun ein spannendes Projekt angekündigt, das in der allgemein zugänglichen Wikipedia eine möglichst umfassende Gendatenbank zusammentragen will.

Dabei ist das Ziel der Forscher keineswegs eine Zusammenstellung von allgemeinverständlichen Informationen für Laien, sondern die Sammlung aller vorhandenen Informationen über das menschliche Genom! D.h. in zigtausenden Artikeln soll für die einzelnen Gensequenzen der jeweilige Aufbau, Funktion und Position, sowie deren Wechselwirkungen mit anderen Genen notiert und die relevante Literatur verlinkt werden.

Beim Genom-Wiki dürfen auch Laien und Studenten mitschreiben!

Am 8. Juli gingen Andrew Su und seine Mitstreiter an die Öffentlichkeit und beschrieben in einem Artikel in “PloS Biology” ihr Vorhaben. Sie äußerten sich überaus optimistisch, daß gerade der offene, kollaborative Ansatz der Wikipedia1 den klassischen, geschlossenen wissenschaftlichen (Genom-)Datenbanken in manchen Belangen überlegen sein wird.

Um die Wiki-Genom-Sammlung voranzubringen, hat das Team im Frühjahr rund 7.500 Einträge aus der Fachdatenbank “Entrez Gene” in ein “Notizzettelformat” konvertiert und in die Wikipedia eingespeist. Nun kann dort wirklich jeder mitarbeiten! Und so sieht dann etwa ein Gen-Datenblatt aus:

Gen-Wiki

Ich selbst bin mir nicht ganz sicher, ob das alles wirklich sinnvoll ist. Denn wer bitteschön hat das Fachwissen und zugleich die Zeit, um sich hier zu betätigen?

Aber egal – die entstehende Informationssammlung soll ja auch nicht als Alternative zu vorhandenen Datenbank verstanden werden:

Importantly, this gene wiki effort is not meant to be a substitute for existing resources. Gene portals and model organism databases will continue to serve as authoritative references with a specific role for data curation and enforcement of data standards. […] Nevertheless, we believe that this gene wiki will be a valuable launch pad for collaboratively summarizing knowledge, and we expect that scientists will synergistically use the gene wiki with traditional gene portals.

Ich bin jedenfalls sehr gespannt, ob man in Zukunft noch mehr von diesem Projekt hören wird. Die Tatsache, daß der Leistungsfähigkeit von Wikipedia soviel Vertrauen entgegengebracht wird, finde ich allerdings bemerkenswert und erfreulich.


  1. Denn auch beim Genom-Wiki kann jeder (!) mitschreiben! []
Marc Scheloske
Marc Scheloske
Ich bin Sozialwissenschaftler und freier Journalist. Ich schreibe (Fach-)Artikel, blogge und führe Workshops und Schulungen zum Thema 'Wissenschaftskommunikation und Social Media' durch. → weitere Infos
Twitter: Werkstatt | Meine (private) Website | Profile bei: Google+ | Facebook | Xing

Kommentare

2 Reaktionen »

  • Fischer :

    Schönes Fundstück!

    *Denn wer bitteschön hat das Fachwissen und zugleich die Zeit, um sich hier zu betätigen?*

    Das Problem sehe ich ganz und gar nicht: Die meisten Leute, die an irgendwelchen obskuren Genen rumforschen, haben diese Sachen eh zur Hand. Wenn das Projekt sich rumspricht, stellt jeder erstmal sein Gen rein, und man bekommt automatisch eine Sammlung der Gene, an denen derzeit aktiv geforscht wird.

    Das ganze Gelump, das schon weitgehend beackert ist, wird dabei zwar (aus zeitgründen) eher hinterherhinken, aber das ist dann so gesehen auch nicht tragisch.

    [twort T]

  • Marc :

    @Fischer:

    Hmmm…? Interessant, ich hätte es anders eingeschätzt. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Hätte selbst nur gedacht, daß die Leute, die eben an einzelnen Genen sitzen auch zugleich ohnehin an Datenbanken angeschlossen sind und wohl kaum noch zusätzlich ihre Daten in die Wikipedia eintippen. Warten wir es einfach ab. :-)

    [twort T]

  • pingbacks

    Pingbacks & Trackbacks

Mitdiskutieren!

Diskutieren Sie mit oder setzen einen Trackback von Ihrer Website oder Blog. Abonnieren Sie die Kommentare als RSS-Feed.

Noch Fragen? Lesen sie die Kommentarregeln!

Folgende HTML-tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Die Wissenswerkstatt benutzt Gravatare.

↑ nach oben