Home » Ich-Maschine, Werkstatt, Wissenschaft

Mein Lieblings-Science-Videocast: Die Wisskomm-Wochenschau | Werbepause 01

16. Februar 2008 | 20:45 Gelesen: 5440 · heute: 2 · zuletzt: 22. September 2017 2 Reaktionen

Man kann über Wissenschaft nachdenken, sich von ihr faszinieren lassen, sie kritisch hinterfragen und darüber schreiben. So wie hier, in der Wissenswerkstatt. Denn dieser Blog versteht sich ja u.a. auch als Spielwiese für eine alternative Form der Wissenschaftskommunikation. Ich beobachte, was sich in der Wissenschaft abspielt, wie sie sich darstellt und präsentiert wird. Und diese subjektiven Beobachtungen1 finden sich dann eben als Blogartikel wieder.

Man kann aber auch über Wissenschaft nachdenken, ihr Spektakel neugierig verfolgen und diese Beobachtungen in informative Bilder verpacken. Die Wisskomm-Wochenschau ist ein solcher Versuch, einige relevante Meldungen aus der großen, bunten Welt der Wissenschaft als Videocast zu präsentieren. Und ich hoffe, daß spätestens mit diesem Beitrag alle Leser der Wissenswerkstatt sich den Link zu Wisskomm abspeichern… 

Die Wisskomm-Wochenschau präsentiert einen kurzweiligen Wochenrückblick zu Meldungen aus der Wissenschaft(skommunikation). Und das Schöne: die Wissenswerkstatt ist auch wieder mit dabei…

Immer zum Wochenende (meistens freitags, manchmal muß man bis samstags warten) kann man sich nämlich einen bunten Wissenschaftsmix ansehen, den man so garantiert in keinem Fernsehsender findet. Der Fokus der Wisskomm-Wochenschau liegt darauf, wie und wo über Wissenschaft geredet, geschrieben und debattiert wird. Daß die wenigen Minuten für alle Wissenschaftsfreaks gut investiert sind, kann ich versprechen. Hinter dem Projekt steht Volker Lange. Man kennt ihn vom Online-Wissensmagazin "Morgenwelt", das er ebenfalls verantwortet. Und vor der Kamera agiert Matthias Spielkamp, dessen ansprechende Moderation ich ja bereits das vergangene Mal lobend erwähnt habe.

Pflichtprogramm für Wissenschaftsjournalisten

Ich bin jedenfalls ein großer Fan dieses Science-Videocasts. Und aus Gesprächen weiß ich, daß auch für viele Wissenschaftsjournalisten der Wochenrückblick von Wisskomm zum Pflichtprogramm gehört. Umso mehr freut es mich natürlich, daß meine Werkstatt wieder kurz erwähnt wird. Anlaß ist meine kurze Auseinandersetzung mit der ärgerlich-unreflektierten Meldung "Süßstoff macht dick", die vor wenigen Tagen fast überall gleichlautend zu lesen war.

Ich kam ja zum Schluß, daß die Berichte über die Studie vollkommen mangelhaft waren. Denn die minimal aufgepeppte Agenturmeldung ließ mehr Fragen offen, als sie beantwortete. Und zu allem Überfluß wurde suggeriert, die zitierte Studie liefere tatsächlich belastbare Belege. Daß es genügend Untersuchungen gibt, die andere Ergebnisse erbracht haben, daß die Durchführung der Studie nicht allen wünschenswerten Standards genügte – davon war keine Silbe zu lesen. Stefan Jacobasch vom Mahlzeit-Blog war auch über die unkritische Berichterstattung gestolpert und wird in der Wochenschau ebenfalls erwähnt.2

Brockhaus goes online, Spiegel Wissen startet und eine Doku gegen kreationistische Irrlehren

Was sonst noch in der heutigen Ausgabe der Wochenschau präsentiert wird? Natürlich ist die Columbus-Mission unter Beteiligung des DLR ein Thema, dann wird auf die anstehende ScienceDebate2008 verwiesen3 und natürlich kommt auch das Ende des gedruckten Brockhaus zur Sprache. "Internet kills the Lexikon-Star" – So lautet der freche Slogan, mit dem Matthias Spielkamp diese Nachricht ankündigt.

Daneben wird u.a. noch auf das empfehlenswerte Buch "Flat Earth News" des britischen Journalisten Nick Davies verwiesen. Ich wollte diese Woche eigentlich auch noch darauf hinweisen, bin aber zeitlich nicht mehr dazu gekommen. Deswegen soll hier der Link zur Besprechung in der FAZ genügen. Und zuletzt sieht man in der Wisskomm-Show noch einen kurzen Ausschnitt aus der Doku "The Flock Of Dodos".4 Ich habe von diesem Film zuvor noch nie gehört, der Ausschnitt ist aber vielversprechend. Aber, schaut einfach selbst:
 

 

 

 

Und, nicht vergessen: immer freitags gibt es die Wisskomm-Wochenschau! Hier oder auch als RSS-Feed

 

  1. Immer wieder ergänzt durch einige wissenschaftssoziologische Überlegungen. []
  2. Und ich denke schon, daß Stefan und ich hier prinzipiell beieinander liegen. Denn ich halte die Indizien, die die Studie liefert ja für durchaus beachtenswert. Grund genug, um weitere Untersuchungen anzuschließen. Mir ging es allein, um die einseitige und irreführende Berichterstattung. Und das war – wenn ich recht sehe – auch Stefans These. []
  3. Sollten wir Wissenschaftsblogger zur nächsten Bundestagswahl etwas ähnliches ins Auge fassen? Ich hatte mir vor 1-2 Wochen bereits überlegt, ob man das Konzept "ScienceDebate" nicht adaptieren sollte… []
  4. Den Film gibt es offenbar in Deutschland (noch) nicht zu kaufen, aber ein Buch, das wohl als Grundlage diente. []
Marc Scheloske
Marc Scheloske
Ich bin Sozialwissenschaftler und freier Journalist. Ich schreibe (Fach-)Artikel, blogge und führe Workshops und Schulungen zum Thema 'Wissenschaftskommunikation und Social Media' durch. → weitere Infos
Twitter: Werkstatt | Meine (private) Website | Profile bei: Google+ | Facebook | Xing

Kommentare

2 Reaktionen »

  • Volker Lange :

    Danke für die Blumen! :-)
    “The Flock Of Dodos” gibt es tatsächlich auch in Europa nur als NTSC DVD mit Regionalcode 1 via “Amazon UK”. Er ist schon sehr auf die US-amerikanische Diskussion bezogen. Trotzdem sehenswert, weil er indirekt auch die Frage stellt, ob es die Biologie wirklich schafft, sich massenverständlich auszudrücken. Aber: Bei Youtube kann man ihn sich in ganzer Länge ansehen. Teil 1 hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=DDB1pS0EbFM

    [twort T]

  • Marc :

    @Volker Lange:

    Bitte, gern geschehen. Für so sympathische Projekte rühre ich doch gerne die Werbetrommel. Zumal ich es ja mit dem Hinweis auf die Erwähnung meines eigenen Blogs verbinden konnte/durfte. :-)

    Und besten Dank für den youtube-Link. Wäre gar nicht auf die Idee gekommen, dort zu suchen.

    [twort T]

  • pingbacks

    Pingbacks & Trackbacks

Mitdiskutieren!

Diskutieren Sie mit oder setzen einen Trackback von Ihrer Website oder Blog. Abonnieren Sie die Kommentare als RSS-Feed.

Noch Fragen? Lesen sie die Kommentarregeln!

Folgende HTML-tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Die Wissenswerkstatt benutzt Gravatare.

↑ nach oben