Kommt zusammen! » Blogtreffen in München | Werkstattnotiz VII

Robert ruft und alle kommen! So oder so ähnlich, ließe sich die Resonanz auf die Anregung von Robert Basic, ein Blogtreffen in München zu arrangieren, zusammenfassen. Kein Wunder, schließlich befinden sich aus Anlaß der Konferenz "Media in Transition" bereits einige namhafte Blogger in der Stadt.

Die Idee, im Anschluß daran eine kleine Zusammenkunft von interessierten Bloggern zu organisieren, war also durchaus naheliegend und stieß auch sofort auf viel Beifall. Binnen weniger Tage waren 35 Anmeldungen zu verzeichnen und aus Platzgründen wurde die Liste bereits geschlossen. Ich selbst hatte mich bereiterklärt, mich um eine geeignete Location zu kümmern. 

Zunächst hatte ich freilich durch die unvorsichtige Verwendung des Terminus "Bar" für kurze Irritationen bei Robert gesorgt. Denn hier merkt man den Profi. Logo! Denn "Bar=laut=eng=anstrengend". Glücklicherweise konnte ich das Mißverständnis recht schnell aus der Welt schaffen; schließlich schreie auch ich recht ungern meinem Nebenmann ins Ohr.

Die Präferenzen für einen geeigneten Blog-Small-Talk-Ort waren also: ruhig, München-Innenstadtlage, kein bayuwarischer Touristennepp, freundlicher Service und – was keineswegs selbstverständlich ist! – gutes Bier! Denn, das sei den Nichtmünchnern mitgeteilt: trotz des Weltrufs als Stadt des Biers und des Oktoberfests, bekommt man auch in München doch immer wieder eine an frisches Bier nur entfernt erinnernde Plörre vorgesetzt. Der Verdacht, daß es sich um gelb gefärbtes Spülwasser handelt, liegt dabei manchmal nicht fern. 

Wer in dieser Hinsicht sicher gehen will, trinkt Augustiner! Den Münchnern verrate ich kein Geheimnis, denn nicht umsonst ist Augustinerbräu das wohl meistgetrunkene Bier der Stadt. Bevor ich es hier aber noch unnötig spannend mache, sei die Gaststätte verraten, auf die meine Wahl gefallen ist:

Treffpunkt für die Blog-Clique am Donnerstag, den 6.9.2007 ab 19.30 Uhr ist die Gaststätte "Rumpler" in der Baumstraße 21. Beim "Rumpler" handelt es sich um eine recht konventionelle, bayerische Wirtschaft, die sich durch umsichtiges Personal und eine Speisekarte ohne viel Schnickschnack auszeichnet. Und: das erwähnte Augustinerbier gibt es in einer hellen und dunklen Variante.

Im "Rumpler" ist jedenfalls ein kleines Eck für uns reserviert. 25-30 Personen sollten dort gemütlich Platz finden. Ein weiterer Faktor, der für das "Rumpler" spricht, ist die Lage: falls sich die Bloggesellschaft gegen später auflösen sollte, sind von dort aus binnen weniger Gehminuten jede Menge Bars des Glockenbachviertels zu erreichen. Das "Rumpler" selbst liegt leider nicht direkt an einer U-Bahn oder Tramstation. Allerdings sind es von der U-Bahn "Fraunhoferstraße" nur ca. 500-600m. Man biegt von der Fraunhoferstraße am Besten in die Klenzestraße in südlicher Richtung ein, der Klenzestraße folgend stößt man (wenn man 50m nach rechts geht) fast direkt auf die Gaststätte; ebenso führt die Jahnstraße auf das Gasthaus zu.

Rumpler02c.jpgAls ich heute im strömenden Regen kurz vor Ort war, bot sich folgender Anblick; es empfiehlt sich aber, den Stadtplan griffbereit zu haben! Die Idee, mit dem eigenen PKW ins Glockenbachviertel zu fahren, sollte man sich übrigens aus dem Kopf schlagen. Die Orientierung (jede Menge Einbahnstraßen!) ist alles andere als leicht, abgesehen davon findet man keine (!) Parkplätze. 

Nochmal in Kurzform:

  • Blogtreff, Donnerstag 6.9., 19.30 Uhr: Gaststätte Rumpler, Baumstraße 21.
  • Anfahrt: U-Bahn, Haltestelle Fraunhoferstr., Linien U1, U2, U7, U8. Tram, Linien 27, N27
  • Ortsunkundige bitte zuvor genau den Stadtplan studieren. Der Straßenverlauf im Glockenbachviertel ist teilweise recht unkonventionell.
  • Reserviert ist auf meinen Namen – die Gaststätte ist aber recht übersichtlich und "wir" sitzen rechts oben!

Ich jedenfalls bin gespannt, einige Gesichter zu sehen, die hinter mir bekannten Blogs stecken! Ich freue mich!

 


 

 

Diskussion |  Kommentare

14 Gedanken zu “Kommt zusammen! » Blogtreffen in München | Werkstattnotiz VII”

  1. Gaststätte “Rumpler” also. Hört sich gut an (und kommt mir irgendwie bekannt vor). Ich freu mich auch riesig. Ich denke es wird lustig.

    Schöne Grüße aus Regensburg
    …und bis Donnerstag

  2. Danke für’s organisieren, Marc. Ich bin dann wohl der, der doch mit dem PKW in die Höhle des Löwen muss. Andernfalls müsst ich außerhalb parken und dann mit dem ÖNV hin. Ich schau mir das mal mit Google Maps an und lass mich beraten – mal sehen ;)

  3. Wie gesagt: das Glockenbachviertel ist Notstandsgebiet, was die Parkmöglichkeiten angeht. Es kann gut sein, daß man 20-30 Minuten braucht um eine kleine Lücke zu finden und dann muß man dennoch viele hundert Meter zum gewünschten Ort zu Fuß gehen.
    Die U-Bahn ist auf alle Fälle stressfreier… ;-)

Schreibe einen Kommentar