Home » Archiv

Artikel vom November 2012

Denkanstösse, Lesetipps, Werkstatt-Gespräch »

[24. November 2012 | 2 Reaktionen]
Tretmühle Wissenschaft und andere aufregende Geschichten

Der Herbst ist immer meine Konferenzzeit. Seit Jahren steht die “WissensWerte” fest auf meinem Kalender und dazu kommen meistens noch einige anderer Tagungen rund um das Thema Wissenschaftskommunikation. Da ich gerade schon auf dem Sprung nach Bremen bin, gibt es heute wirklich nur eine ganz kurze Auflistung lesenswerter Artikel. Darwin und Lamarck waren gestern: Zeit […]

Denkanstösse, Lesetipps, Wissenschaft »

[17. November 2012 | 3 Reaktionen]
Roboterjournalismus und der Streit um “Tamiflu”

Viel ist von Qualitätsjournalismus die Rede in den letzten Tagen. Davon, daß bei der Frankfurter Rundschau diese Qualität nicht mehr vorhanden gewesen sei, beispielsweise. Und davon, daß bei fehlender Qualität und/oder Originalität die Leserzahlen (rein quantitativ) abnehmen. Was sich natürlich negativ auf die Anzeigenerlöse (ebenfalls quantitativ!) auswirkt. Am Ende läutet dann halt das Totenglöcklein für […]

Ich-Maschine »

[13. November 2012 | 9 Reaktionen]
Mitmach-Session auf der Wissenswerte 2012

In zwei Wochen ist es soweit: in Bremen findet die “Wissenswerte” statt. Gleich zum Start am Montagnachmittag steht eine besondere Veranstaltung auf dem Programm. Ab 14:30 Uhr wird es um die Frage gehen, wie soziale Medien von Wissenschaftsjournalisten genutzt werden können. Welche Plattformen sind besonders interessant? Wie lassen sich Twitter oder Facebook im wissenschaftsjournalistischen Alltag […]

Werkstatt-Gespräch, Werkstattnotizen »

[11. November 2012 | 1 Reaktion]
Von guter und schlechter Wissenschaft

Ist es wirklich so schwer, richtige Wissenschaft von Hokuspokus zu unterscheiden? Erst neulich habe ich mich über die erschreckende Naivität aufgeregt, wenn es um Medizin- und Gesundheitsfragen geht. Denn es sind ja oft formal ausgezeichnet gebildete Menschen, die dennoch den größten Quatsch für plausibel halten. Irgendwas mit Resonanzen, Energieübertragung, Wassergedächtnis, Wiederfinden der inneren Balance… Ihr […]

Ich-Maschine, Lesetipps, Philosophie, Soziologie, Wissenschaft »

[4. November 2012 | 35 Reaktionen]
Wissenschaftssprache: Zwischen Verständlichkeit und Fachterminologie

Über die Sprache der Wissenschaft wird gerne gelästert. Die wissenschaftlichen Texte – zumal in Deutschland! – seien kaum zu verstehen. Und Wissenschaftler, die sich verständlich und ohne das lästige Fachchinesisch mitteilten, seien so rar wie Giraffen am Nordpol. Ist das so? Oder gibt es für die Komplexität des wissenschaftlichen Jargons vielleicht sogar gute Gründe? Ist […]

↑ nach oben