Home » Ich-Maschine, Werkstatt

Renovierungsarbeiten & Relaunch: Neue Werkstatt-Einrichtung

24. April 2009 | 09:00 Gelesen: 10273 · heute: 3 · zuletzt: 19. October 2017 11 Reaktionen

Von Zeit zu Zeit werden Renovierungsarbeiten notwendig. Das ist in virtuellen Räumen und Werkstätten nicht anders, als im echten Leben. Und wo üblicherweise Möbel umgerückt, Gardinen ausgetauscht und neue Tapeten angebracht werden, gibt es online gleich eine komplett neue Innenausstattung. Nach über zwei Jahren im gewohnten Blogmäntelchen wurde es auch für die Wissenswerkstatt mal wieder Zeit für eine Generalsanierung. Und da ist sie: die neue Werkstatt-Einrichtung! :-)

Vor 2-3 Wochen kam mir die Idee zu einem kleinen Frühjahrsputz für die Wissenswerkstatt. Doch während ich mir mein Werkzeug bereitlegte, stellte ich fest, daß es mit einem bißchen Staubwischen nicht getan sein würde. So sah die Werkstatt bislang aus, wobei die Ausstattung sicherlich gute Dienste geleistet hat:

Wissenswerkstatt 2007-2009

In den zurückliegenden Monaten haben sich aber einige Dinge verändert und so sind größere Anpassungen notwendig geworden. Eines meiner Hauptziele bei den Umbaumaßnahmen war die bessere Verknüpfung und Integration meiner verschiedenen Blog-Spielplätze.

Sammelplatz der verschiedenen Online-Projekte

Denn seit einiger Zeit gibt es ja quasi eine Werkstatt-Filiale unter dem Namen “Echolot“. Diese Beiträge sind nun einerseits auf dieser Website aggregiert, andererseits auch direkt in der rechten Seitenspalte aufgelistet. Gleich daneben kann man – durch Anklicken des Tabs “3vor10” – auch auf die aktuellen Beiträge meiner täglichen Wissenschafts-Rundschau umschalten.

In der rechten Seitenspalte ist jetzt also die Navigation zwischen meinen verschiedenen Blogs möglich. Eines der anderen Ziele war eine bessere Übersichtlich- und Lesbarkeit. Die Schriftgröße in der alten Werkstatt war doch ein wenig klein, ich denke, daß die Lesefreundlichkeit jetzt besser ist. Ansonsten hat sich nicht so wahnsinnig viel verändert. Meine letzten Tweets findet man ganz unten links. Und, falls es nicht bemerkt wurde: die Werkstatt-Hauptseite kommt jetzt im Magazin-Layout daher. Ich hoffe, es gefällt.

Rätselaufgabe für die Kaffeepause

Abschließend habe ich noch ein kleines Video für die geschätzte Werkstatt-Leserschaft. Einen Preis für die Beantwortung der Frage, weshalb sich also der Klopf-Ton (scheinbar?) verändert, kann ich zwar nicht ausloben. Auf Erklärungen1 bin ich aber gespannt.


  1. Ist alles nur Hokuspokus oder steckt wirklich ein halbwegs erklärbares akustisches Phänomen dahinter? []
Marc Scheloske
Marc Scheloske
Ich bin Sozialwissenschaftler und freier Journalist. Ich schreibe (Fach-)Artikel, blogge und führe Workshops und Schulungen zum Thema 'Wissenschaftskommunikation und Social Media' durch. → weitere Infos
Twitter: Werkstatt | Meine (private) Website | Profile bei: Google+ | Facebook | Xing
Schublade: Ich-Maschine, Werkstatt | tags:

Kommentare

11 Reaktionen »

  • Marcus :

    das ist ja hübsch hier geworden, so schön leicht und hell, hat ja fast schon magazin-charakter …

    [twort T]

  • Markus Trapp :

    Warum der Ton in der Tasse immer heller wird, weiß ich nicht.

    Aber Glückwunsch zum gelungenen Redesign, das eine wichtige Funktion nicht außer Acht gelassen hat: durch Übernahme alter Elemente keinen vollkommenen Umbruch zu erzeugen, sondern durch Parallelen zum bisherigen Design die Verbindung zur Vorgänger-Version herzustellen. Bestens gelungen und es sieht wieder mal alles sehr ansprechend aus!

    [twort T]

  • juliaL49 :

    Oja, sieht wunderhübsch aus, schön fluffig und die wichtigsten Sachen sind auf einen Blick einsehbar.
    Mittlerweile habe ich mich auch mit dem Prinzip des inhaltsschweren Footers angefreundet :)
    Die Startseite macht auch schwer was her! Ist für mich als lang-langjährigen Leser nicht so wichtig, aber wer zum ersten Mal reinstolpert (oder keine RSS-Feeds mag) für den ist der erste Eindruck auf jeden Fall wichtig. Und die Übersichtlichkeit lässt einen dann wiederkommen.

    PS: das Rätsel mit der Kaffeetasse kann ich auch nicht lösen. Ich vermute irgendwas mit Aufschaukeln der Schwingung.

    PPS: Der Link zu meiner Seite ist ein “wenig” veraltet. Würdest du den in den Links bitte anpassen? Danke! :)

    [twort T]

  • juliaL49 :

    Ah, noch eine Kleinigkeit, die nur indirekt mit dem Relaunch zu tun hat, mir aber aufgefallen ist durch die Links zu deinen anderen Projekten:
    Man sieht nicht die richtige URL, sondern den Feedburner-Link. Das ist ärgerlich, wenn man z.B. darauf verlinken möchte. (Ich mache das z.B. automatisch mit meinen Googleempfehlungen und da tauchen dann lauter feedproxy.google.com-Links auf.)

    Das kann man bei Feedburner einstellen:
    – Analyze-Tab
    – Configure Stats
    – Haken entfernen bei “Item link clicks”
    Dadurch verlierst du zwar die Informationen darüber, wie oft auf den Beitragslink im Feedreader geklickt wurde, aber wenn dir das nicht wichtig ist, dann kannst du das ja so machen.

    [twort T]

  • Fischer :

    Hervorragend, das neue Design. Finde ich sehr gelungen.

    Die Kaffee-Frage kann man aus dem Video heraus nicht letztgültig klären, dazu haben wir zu wenig Informationen. Ich sehe spontan zwei mögliche Erklärungen für den veränderten Ton: Einerseits die Erwärmung der Tasse durch den heißen Kaffee, andererseits der Zerfall der Schaumkrone. Ich tippe auf ersteres.

    [twort T]

  • Marc :

    @alle:

    Danke für das nette Feedback. Ich finde es ja auch aufgeräumter und in einer frisch geputzten (Blog-)Wohnung fühlt man sich ja auch automatisch sehr wohl.

    @Markus Trapp:

    Ja, ich wollte ja auch nicht alles über den haufen werfen, sondern habe bewußt einige Elemente beibehalten bzw. als Zitate integriert. Schön, daß es auf- und gefällt. :-)

    @Julia:

    Der Link ist aktualisiert und mit den Perma-Links in meinem News-Schaltkasten sprichst Du einen richtigen Punkt an. Allerdings habe ich da selbst keinen direkten Einfluß drauf, das ist eben der Feed, den wir bei Scienceblogs anbieten – aber ich werde mit unserer Technikmannschaft mal sprechen, ob wir das nicht entsprechend Deiner Anregung modifizieren.

    @Fischer:

    Als ich das Video vor 2 Wochen zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich spontan auch kurz, daß es was mit dem frisch eingeschenkten (heißen) Kaffee zu tun haben sollte. Und jetzt wo Du es nochmal erwähnst, so finde ich das ganz plausibel. Die dahinschwindende Crema scheidet m.E. aus.

    [twort T]

  • Alexander :

    Hier auf der Arbeit hab ich leider keinen Ton zum Video, hoffentlich wird auf diesen Punkt nicht schon eingegangen.
    Allein die Temperatur der Tasse kann es eigentlich nicht sein, denn sonst könnte man diesen aktustischen Effekt nicht mehrmals wiederholen, oder? Die Tassentemperatur sollte ja nach dem ersten Rumrühren überall gleich groß sein.

    [twort T]

  • Michael Kostic :

    Sieht heller aus :-)

    Unter Safari wird (vermutlich) alles so angezeigt wie es sein sollte, unter Firefox 3.0.9 ist das “Impressum” unter das “Home” gerutscht.

    Meine Kaffeetopflösung: Stell den Topf auf den Tisch, dann geht es nicht mehr :-)

    Ergo: Die Kraft die wir mit beiden Händen zueinander aufwenden wird hörbar.

    Es ergeben sich garantiert lustige Klangwelten, wenn man das Spiel zu zweit spielt. Sprich einer der hält und einer der Klopft.

    Schönes Wochenende wünsch ich

    [twort T]

  • Ralph Schäfer :

    Das neue Design sieht richtig gut und vor allem aufgelockerter aus.
    Aber was machst Du eigentlich mit der großen leeren Fläche ganz oben rechts? Dadurch wirkt die ganze Seite auf mich etwas unausgewogen.

    [twort T]

  • Marc :

    @Michael:

    Danke für den Hinweis bzgl. der Navigationsleiste; ich habe nun die Sitemap rausgenommen, so daß auch geringere Bildschirmauflösungen alles korrekt anzeigen.

    @Ralph:

    Danke für das Lob. Und ja, oben rechts ist ein Freiraum, der auch nicht (immer) leer bleiben soll. Ich habe mir da was überlegt (und auch bewußt freigelassen) und werde dieses Element, sobald ich dazu komme, einbauen.

    @alle:

    Eigentlich sollte man diese Kaffeetassen-Klopferei einfach mal wiederholen. Kann man diesen Effekt zuhause reproduzieren?

    [twort T]

  • Christian :

    Ist wirklich ziemlich chic geworden, das neue Layout. Sehr hell und einladend, auch wenn ich den nun leider verschwundenen “handwerklich orientierten” Header grafisch extrem gut fand. Insgesamt aber sehr schön, auch die Verquickung mit den SB-Blogs ist Dir gut gelungen.

    [twort T]

  • pingbacks

    Pingbacks & Trackbacks

Mitdiskutieren!

Diskutieren Sie mit oder setzen einen Trackback von Ihrer Website oder Blog. Abonnieren Sie die Kommentare als RSS-Feed.

Noch Fragen? Lesen sie die Kommentarregeln!

Folgende HTML-tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Die Wissenswerkstatt benutzt Gravatare.

↑ nach oben