Home » Blogosophie, Wissenschaft

Und wer zum Teufel liest das? » Umfrage zur Nutzung von Wissenschaftsblogs | kurz&knapp 45

30. Juli 2008 | 09:30 Gelesen: 5025 · heute: 3 · zuletzt: 12. December 2017 5 Reaktionen

Quelle: stock xchng, User: lusiBlogs zeichnen sich durch eine interessante Asymmetrie aus: während man gewöhnlicherweise über den Blogger sehr viel erfährt, sind die Blogleser eine seltsam undefinierte Spezies. ;-)

Klar: die regelmäßigen Besucher, die Kommentatoren gar, die geben sich durch ihr Feedback auch zu erkennen und tragen ja durch ihre Kommentare nicht unwesentlich zum Erfolg eines Blogs bei. Dennoch gibt es natürlich viel Aufklärungsbedarf.

Bei ScienceBlogs.de – Stammgäste der Wissenswerkstatt wissen, daß ich dort inzwischen hinter den Kulissen tätig bin – haben wir nun eine Umfrage erstellt, die etwas Licht ins Dunkel bringen soll. Wir erhoffen uns mehr Informationen darüber, wer das überhaupt ist, der solche ominösen Medien, wie Weblogs besucht.

ScienceBlogs-Userbefragung: Auf der Spur des Blogpublikums

Gerade im Kontext wissenschaftlicher Blogs ist es spannend, zu erfahren, wer hier liest, kommentiert und sich an den Diskussionen beteiligt. (Und genauso interessant ist es, wer sich eben nicht daran beteiligt…)

Wer liest wissenschaftliche Weblogs? Welche Motive stecken dahinter, welche Erwartungen haben die Nutzer?

Die Online-Befragung wurde durch Katharina Berneicke erstellt, ich habe einige Tipps gegeben und auch manche Fragen, die mir persönlich wichtig waren, integriert. Es geht speziell um die Nutzung von ScienceBlogs, aber auch allgemein um die Motive der Blognutzung. Und schließlich wird bspw. sogar gefragt, ob die Leser lieber einen gekürzten oder doch lieber einen kompletten RSS-Feed möchten.

Ihr seht, wir haben ein breites Feld abgedeckt1 – und allen Teilnehmern an der Umfrage winkt sogar noch eine Belohnung. Wir können drei Exemplare des brandaktuellen „Brockhaus multimedial 2009″ verlosen.

Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn sich möglichst viele beteiligen würden. Danke! :-)

Mehr Infos und der Link zur Umfrage:


  1. Und einige Fragekomplexe (die teilweise nicht nur mit wissenschaftlichen Blogs zu tun haben) sind der Tatsache geschuldet, daß Katharina natürlich auch Daten für ihre Bachelorarbeit braucht. Man möge uns/mir verzeihen. []
Marc Scheloske
Marc Scheloske
Ich bin Sozialwissenschaftler und freier Journalist. Ich schreibe (Fach-)Artikel, blogge und führe Workshops und Schulungen zum Thema 'Wissenschaftskommunikation und Social Media' durch. → weitere Infos
Twitter: Werkstatt | Meine (private) Website | Profile bei: Google+ | Facebook | Xing

Kommentare

5 Reaktionen »

  • CH :

    Interessante Fragestellung. Schade, dass sie auf auf Scienceblogs.de beschränkt ist, das ja nur einen winzigen Teil der Wissenschaftsblogs in D ausmacht.

    Kleine Kritik: Es sollte doch eigentlich bei jeder Fragestellung die Möglichkeit geben, seine Unkenntnis zum Ausdruck zu bringen. Das ist leider nicht überall der Fall. Die Angaben zur Frage, wie lange Scienceblogs.de genutzt wird, sind dadurch wertlos. Auch die Ergebnisse zu anderen Fragen werden in ihrer Verwertbarkeit arg in Mitleidenschaft gezogen. Schließlich ist auch der Vergessliche unter den Antwortenden genötigt, irgendwas anzuhaken.

    [twort T]

  • Marc :

    Danke für das Feedback und klar, die Befragung zielt zu 80% auf Scienceblogs. Aber einige Fragen lassen sich durchaus auf die gesamte Wissenschaftsblogszene übertragen.

    Und wenn ich selbst mal mehr Zeit habe, werde ich eine umfassendere Befragung durchführen, die nicht auf Scienceblogs beschränkt ist – eventuell im September/Oktober.

    Diese aktuelle Befragung stammt ja auch nur zu 10-15% aus meiner Feder. Es ist hauptsächlich die Erhebung für eine Abschlußarbeit an der Uni, die nicht spezifisch auf Wissenschaftsblogs fokussiert.

    Zur Kritik: ja, manche Items hätten ergänzt werden können/sollen durch ein “weiß nicht”. Allerdings denke und hoffe ich, daß die meisten Teilnehmer an der Befragung etwa bei der Abfrage der Nutzungsdauer (“Seit wievielen Monaten…”) durchaus etwas sinnvolles ankreuzen. Und ob da jetzt März oder April angeklickt wird, ist ja dann auch nicht ganz so wichtig…

    Aber, auch nochmal an dieser Stelle: bitte beteiligt Euch an der Umfrage, je mehr Teilnehmer, desto besser! Danke!

    [twort T]

  • Sebastian :

    Hhhm, also ich kann mir nicht ganz helfen, aber die Umfrage ist doch eher hinsichtlich der Usability von deren Seite (“wie oft rufen sie die Startseite auf”). Ich hätte eine etwas anders gestaltete Umfrage erwartet.

    [twort T]

  • Marc :

    @Sebastian:

    Ja, richtig, der Aspekt der Nutzung des Scienceblogs-Portals spielt natürlich eine wichtige Rolle. Aber neben den Fragen nach Usability und Nutzungsgewohnheiten, besteht der Fragebogen zu mindestens 30-40% aus Punkten, die das spezifische “Profil” und die Motive von Wissenschaftsbloglesern abfragen.

    Ich war ja an der Entwicklung der Umfrage nur am Rand beteiligt, aber ich bin mir sicher, daß die Auswertung auch die eine oder andere spannende Antwort darauf gibt, wer denn Wissenschaftsblogs bzw. Scienceblogs liest.

    Ansonsten: vielen Dank dafür, daß Du an der Befragung teilgenommen hast. :-)

    [twort T]

  • Vanato.com :

    die umfrage ist nicht ganz zielgerichtet, ich hätte sie anders gedacht

    [twort T]

  • pingbacks

    Pingbacks & Trackbacks

Mitdiskutieren!

Diskutieren Sie mit oder setzen einen Trackback von Ihrer Website oder Blog. Abonnieren Sie die Kommentare als RSS-Feed.

Noch Fragen? Lesen sie die Kommentarregeln!

Folgende HTML-tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Die Wissenswerkstatt benutzt Gravatare.

↑ nach oben