Home » Augenzwinkern, Werkstatt

Auf dem Sprung » Die leuchtenden Farben des azurblauen Pfeilgiftfrosches | kurz&knapp13

31. Dezember 2007 | 17:26 Gelesen: 9993 · heute: 3 · zuletzt: 19. October 2017 1 Reaktion

Wenn Sie diesen Beitrag am Neujahrstag lesen und Ihnen diese Frösche bekannt vorkommen, da ein solches Exemplar vorhin durch Ihre Wohnküche gehüpft ist, dann gibt es zwei Möglichkeiten: entweder der letzte Schluck der Silvesterbowle war schlecht oder Sie haben einen neuen Untermieter.

Falls sie es genauer wissen wollen: es hat sich ganz offensichtlich ein azurblauer Baumsteiger (Dendrobates azureus) zu ihnen verirrt.1 Wie der den weiten Weg aus der Sipaliwinisavanne im Dreiländereck von Surinam, Brasilien und Französisch-Guyana bis nach Mitteleuropa geschafft hat, kann ich Ihnen allerdings auch nicht sagen. Entweder er macht enorm große Sprünge oder hat sich ein Amphibientaxi genommen. Auf jeden Fall sieht er nett aus, oder?
 

Aber Vorsicht: der azurblaue Baumsteiger wird zu den Pfeilgiftfröschen gezählt. Denn das Sekret, das er über seine Hautdrüsen absondert, ist giftig und schützt ihn recht zuverlässig vor Freßfeinden.2 Dennoch steht der Baumsteiger, der genaugenommen eine Unterart der Färberfrösche (Dendrobates tinctorius) ist, auf der roten Liste gefährdeter Arten. Denn er kommt nur innerhalb eines sehr begrenztes Territoriums vor, das mehr und mehr gerodet wird. Allerdings ist es inzwischen so, daß durch Nachzucht in den Terrarien ein Überleben dieser Gattung vorerst wohl gesichert ist. Er wird – falls Sie bei Ihrem Exemplar nachmessen wollen – übrigens 40-50mm groß.

Aber auch allen anderen, die sich nicht um einen neuen Mitbewohner kümmern müssen, wünscht die Wissenswerkstatt ein gutes, spannendes Neues Jahr!  

 

 

  1. Mehr Infos finden sich natürlich bei Wikipedia. Das eindrucksvollere Photo gibt es freilich hier. ;-) []
  2. Seine extravagante Farbgebung ist aber auch schon für sich genommen abschreckend. []
Marc Scheloske
Marc Scheloske
Ich bin Sozialwissenschaftler und freier Journalist. Ich schreibe (Fach-)Artikel, blogge und führe Workshops und Schulungen zum Thema 'Wissenschaftskommunikation und Social Media' durch. → weitere Infos
Twitter: Werkstatt | Meine (private) Website | Profile bei: Google+ | Facebook | Xing

Kommentare

Eine Reaktion »

  • Sprachspielerin :

    Ich für meinen Teil bin ja heilfroh, dass mir heute Nacht kein solch giftiges Fröschchen über den Weg gehüpft ist, meines hat sein Taxi wohl verpasst. Über andere, weniger farbige neue Mitbewohner im neuen Jahr wäre ich übrigens nach wie vor dankbar! Und hüpfen Sie selbst gut im neuen Jahr!

    [twort T]

  • pingbacks

    Pingbacks & Trackbacks

Mitdiskutieren!

Diskutieren Sie mit oder setzen einen Trackback von Ihrer Website oder Blog. Abonnieren Sie die Kommentare als RSS-Feed.

Noch Fragen? Lesen sie die Kommentarregeln!

Folgende HTML-tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Die Wissenswerkstatt benutzt Gravatare.

↑ nach oben