Home » Archiv

Artikel vom April 2007

Philosophie, Wissenschaft »

[29. April 2007 | 3 Reaktionen]

Carl Friedrich von Weizsäcker ist tot. Der Physiker und Philosoph verstarb am gestrigen Samstag (28.4.2007) im Alter von 94 Jahren. In den Nachrufen und Würdigungen, die heute und in den nächsten Tagen veröffentlicht werden, werden Beschreibungen wie "Universalgelehrter", "Friedensforscher" und "Vordenker" nicht fehlen. Und vermutlich kennzeichnen sie den außerordentlichen Wissenschaftler Weizsäcker in durchaus zutreffender Weise. […]

Gesellschaft, Soziologie »

[27. April 2007 | Bislang keine Reaktion]

Die Ausgangssituation ist alltäglich und schnell skizziert: wer ein Stechen im Knie oder ein Ziehen im Unterbauch verspürt, begibt sich zur Behandlung der fraglichen Beschwerden zu einem Arzt oder in schwereren Fällen sofort in eine Klinik. Dort erwartet den Patienten das medizinisch geschulte Fachpersonal, das den Ursachen der Krankheit mit allerlei (Diagnose-)Techniken und Instrumenten auf […]

Wissenschaft »

[26. April 2007 | 5 Reaktionen]

Über die Mühsal wissenschaftlicher Arbeit wurden vor nicht allzulanger Zeit lange und schweißgetränkte Abhandlungen geschrieben. Zwar ist die Anstrengung beim Verfertigen [wünschenswerterweise: eigener und eigenständiger] wissenschaftlicher Gedanken auch heute kein Stückchen kleiner geworden, die Möglichkeiten den Weg zu akademischer Anerkennung abzukürzen haben sich allerdings exponentiell vervielfacht. Noch vor 10 Jahren gehörte der obligatorische Weg zu […]

Ich-Maschine, Rockmusik, Tonspuren »

[22. April 2007 | 6 Reaktionen]

Kann man vom Ende der Band ‘Blumfeld‘ schreiben, ohne sich umzubringen?1 Es ist vermutlich nicht zu viel gesagt, wenn man behauptet, daß der 23. Januar 2007 für die deutschsprachige Pop- und Rockmusik einen Wendepunkt markiert.2 An diesem Tag gab Jochen Distelmeyer, Sänger und Kopf der Hamburger Band, deren Auflösung bekannt. Es gibt mit Sicherheit keine […]

Rockmusik, Tonspuren »

[19. April 2007 | 9 Reaktionen]

Soeben flattert mir der Tocotronic-Newsletter in den Briefkasten und das gibt mir Anlaß und Gelegenheit eine erste kurze Notiz zu den musizierenden Herrschaften aus Hamburg zu verfassen.1 Was seit geraumer Zeit2 die Spatzen von den Dächern pfeifen ist somit nun auch offiziell bestätigt: der Sommer 2007 hält für die Fangemeinde einige Highlights bereit – im […]

Wissenschaft »

[17. April 2007 | 1 Reaktion]

Nein, keine Sorge, hier geht es nicht um die Krötenwanderung, die hiesige Autofahrer nicht selten vor die Aufgabe stellt, ihr Vehikel im Slalom um die hüpfenden Amphibien zu manövrieren. Zwar ist die einheimische Erdkröte (bufo bufo) auch derzeit wieder von ihrem Winterquartier zu ihren Laichplätzen unterwegs, allerdings bin ich bei Sciblog über diesen Beitrag gestolpert, […]

Augenzwinkern, Ich-Maschine »

[17. April 2007 | 2 Reaktionen]

Aus dem fernen Greifswald wirft mir Julia charmanterweise ein (Lese-)Stöckchen zu. Muß ich jetzt beichten, daß ich bis vorhin noch dachte, solche Blogstafetten seien ‘richtigen’ Bloggern vorbehalten? Und heißt das, daß ich fortan dazugehöre? ;-) Jedenfalls fühle ich mich durchaus ein wenig geschmeichelt und so werde ich mich nun schnell ans Beantworten der Fragen machen. […]

Rockmusik »

[13. April 2007 | 1 Reaktion]

Es mag noch immer Zeitgenossen geben, die beim Begriff ‘Folkmusik’ zuerst an Joan Baez denken und glauben, daß die Ära der Singer-Songwriter mit Bob Dylan begonnen, ihren Höhepunkt erlebt und gleichsam geendet habe. Aber vermutlich ist es ohnehin sinnlos, die Musik von Sufjan Stevens mit konventionellen und mittlerweile wenig aussagekräftigen Etiketten versehen zu wollen.  Was […]

Denkanstösse, Gesellschaft »

[13. April 2007 | 1 Reaktion]

Er ist weiß, klein, tapsig und einfach zum Knuddeln. Eisbär Knut ist der Liebling der BoulevardMedien und die Sympathiewelle, die seit einigen Wochen durch Deutschland rollt, illustriert vor allem eines: die Bevölkerung der Bundesrepublik ist nicht nur begeisterungsfähig, sondern geradezu begeisterungswütig. Wer den kollektiven Rummel um die Fußballnationalmannschaft im Rekordsommer 2006 noch als singuläres Ereignis […]

Denkanstösse, Philosophie »

[2. April 2007 | 6 Reaktionen]

Soeben tickert die Agenturmeldung durch die Onlinejournale, daß am vergangenen Samstag (31.3.2007) Paul Watzlawick in seiner kalifornischen Wahlheimat Palo Alto verstorben ist. Der 1921 im österreichischen Villach geborene Philosoph, Psychologe und Kommunikationstheoretiker ist einem weltweiten Publikum v.a. durch seinen Bestseller Anleitung zum Unglücklichsein ein Begriff geworden. Weitaus spannender als dieser populär-essayistische Band, in dem Watzlawick […]

↑ nach oben