Home » Archiv

Artikel mit dem Schlagwort: Recht

Blogosophie, Werkstatt-Gespräch »

[15. März 2013 | 8 Reaktionen]
Irrlichternde Juristen bei der FAZ: Lächerliche Abmahnung des Bloggers Klaus Graf

„Si tacuisses, …“ – Das möchte man all denen zurufen, die sich durch irgendwelche Darstellungen im Internet auf ihren Schlips getreten und sich folglich genötigt fühlen, dagegen in juristischer Form vorzugehen. Als seien an Blogger adressierte Abmahnungen und strafbewehrte Unterlassungserklärungen adäquate Mittel. Hat irgendjemand Streisand gesagt? Ich zumindest bin einigermaßen fassungslos. Denn ich hoffe doch […]

Werkstatt-Ticker, Wissenschaft »

[17. Juni 2008 | Bislang keine Reaktion]

» 17 Fragen an… Seit rund 2 Monaten befrage ich im Wissenschafts-Café jede Woche einen weiteren Protagonisten der wissenschaftlichen Blogszene. Und wie ich aus einigen Mails weiß, trägt meine ursprüngliche Idee erste Früchte: nämlich die jeweiligen Blogger vorzustellen, sie ein klein wenig „prominenter“ zu präsentieren und auch den Menschen hinter dem jeweiligen Blog etwas sichtbarer […]

Gesellschaft, Medien »

[9. April 2008 | 2 Reaktionen]

Wenn Politiker in Sonntagsreden auf Nummer sicher gehen wollen, dann holen sie tief Luft und sagen mit wichtiger Miene: „Wir leben in einer Informationsgesellschaft.“ Kaum jemand, der dieser Feststellung widersprechen wollte. Wenn der Redner aber tatsächlich Ahnung hätte, dann hätte er vermutlich davon gesprochen, daß wir in einer „digitalen Informationsgesellschaft“ oder zumindest in einer „sich […]

Werkstatt-Ticker »

[5. April 2008 | Bislang keine Reaktion]

» Seitdem die ersten Blogger spontan, ungefiltert und frech ihre Inhalte ins Netz stellten, begleitet diese Art der Mikropublizistik eine wichtige Frage: nämlich diejenige nach den rechtlichen Rahmenbedingungen. Klar ist, daß die Blogosphäre kein rechtsfreier Raum ist. Und folglich ist ebenso klar, daß Blogger gegebenenfalls auch rechtliche Konsequenzen tragen müssen. Unbestritten ist, daß sich leider […]

Gesellschaft »

[13. November 2007 | 3 Reaktionen]

Ich weiß nicht, ob es ratsam ist, sich Lebensmaximen zurecht zu legen, an denen man sich entlang hangelt. Eine meiner impliziten Prämissen lautet jedoch: "Unterstelle Deinem Mitmenschen zunächst immer Gutes!" Ja, ich ahne, daß mich die allermeisten Leser jetzt für einen unverbesserlichen und zugleich naiven Philanthropen halten werden. Denn erfahren wir nicht Tag für Tag, […]

Blogosophie »

[8. Oktober 2007 | 4 Reaktionen]

Wer glaubt, beim Barcamp sei vorrangig Blogger-Small-Talk betrieben worden, der irrt. Es wurde tatsächlich engagiert diskutiert und es gab eine Vielzahl spannender Themen, die in den einzelnen Konferenzräumen behandelt wurden. Denn im Zentrum eines Barcamps stehen selbstverständlich die sog. Sessions. Wer glaubt, ein interessantes Thema vorstellen zu können, der präsentiert am morgen kurz seine Idee, […]

Blogosophie, Werkstattnotizen »

[16. August 2007 | 8 Reaktionen]

Wer bloggt, lebt gefährlich. Das ist eine der Lehren, die man aus den Entwicklungen der letzten Tage wohl ziehen muß. Gut, wer glaubte, bei der Blogosphäre handle es sich um einen weitgehend rechtsfreien Raum, der war immer schon naiv. Auch für Blogs gelten – und das sollte man nicht als Zumutung empfinden! – Gesetze. Und […]

Blogosophie »

[9. Juni 2007 | 31 Reaktionen]

Das Gestalten & Füttern eines Blogs ist ein riskantes Geschäft. Und das nicht allein nur der abstrakten Gefahr wegen, sich durch abseitige Artikel oder peinliche Rechtschreibfehler zum Gespött der virtuellen Community zu machen. Riskant kann es sein, wenn man unvorsichtigerweise einen Standpunkt bezieht, der zwar am heimischen Küchentisch noch Beifall finden mag, der aber als […]

↑ nach oben