Home » Archiv

Artikel mit dem Schlagwort: Psychologie

Lesetipps, Werkstatt-Gespräch, Wissenschaft »

[2. Juni 2013 | 10 Reaktionen]
Studiendilemma: Akupunktur gegen Heuschnupfen

Es ist wieder Heuschnupfenzeit. Ich persönlich komme mithilfe von Antihistaminika meist ganz gut über die Pollensaison. Aber wenn es um weitere Alternativen im Kampf gegen den lästigen Heuschnupfen geht, werde ich dennoch hellhörig. Immer wieder wird die Akupunktur empfohlen. Nur ein paar Sitzungen und schon seien – so heißt es – geplagte Heuschnupfenopfer häufig symptomfrei. […]

Denkanstösse, Werkstatt-Gespräch, Wissenschaft »

[12. Mai 2013 | 5 Reaktionen]
Die eingebildeten Kranken: Wenn Informationen krank machen

Glaube kann Berge versetzen. Und krankmachen. Dann etwa, wenn bestimmte Informationen konkrete Ängste wachrufen und die Betroffenen schließlich Symptome zeigen. Eine aktuelle Studie belegt die Effektivität solcher Nocebos.1 Vor ziemlich genau 340 Jahren schrieb Molière seine fabelhafte Geschichte vom bemitleidenswerten Hypochonder Argan, der sich seine Krankheiten quasi per Autosuggestion einimpft: „Le Malade imaginaire“. – Wie […]

Werkstatt-Gespräch, Werkstattnotizen, Wissenschaft »

[10. März 2013 | 2 Reaktionen]
Grenzziehungen: Giftige Chemikalien & komplexe Emotionen bei Tieren

„Dosis sola venenum facit.“ Vor rund 500 Jahren gelangte Paracelsus zu dieser Erkenntnis. Und auch heute lässt sich nur feststellen, daß der gute Kerl verdammt recht hatte. Die Dosis macht das Gift. Die große (Streit-)Frage ist nur: ab welcher Dosis ist das Gift denn wirklich ein Gift? Heutzutage behelfen wir uns mit der Definition von […]

Denkanstösse, Werkstatt-Gespräch »

[24. Februar 2013 | 6 Reaktionen]
Tierische Mutterinstinkte: Wenn Jäger schwach werden…

Klar, wer heute noch vom Menschen als der „Krone der Schöpfung“ spricht, ist entweder auf dem wissenschaftlichen Stand Mitte des 20. Jahrhunderts stehengeblieben oder aus anderen Gründen ein Realitätsverweigerer. Es sind einfach zu viele Studien, die belegen, daß Tiere zu hochkomplexen kognitiven und sozialen Leistungen in der Lage sind. Und zu den Tieren, die uns […]

Werkstatt-Gespräch, Werkstattnotizen »

[3. Februar 2013 | 1 Reaktion]
Hirndoping, Paperdoping & Hitler

Substanzen, die bessere Konzentration und maximale Prüfungsleistungen versprechen, gehören für jeden fünften Studenten zum Unialltag. Das ist das interessante Ergebnis einer aktuellen Studie. Verwunderlich sind solche Zahlen nicht: das Zeitalter der Selbstoptimierung hat längst begonnen. Aber nicht nur der träge Geist ist Gegenstand von Optimierungsversuchen. Auch die Produkte der akademischen Tretmühle wollen und sollen optimal […]

Denkanstösse, Lesetipps, Werkstattnotizen, Wissenschaft »

[17. Januar 2012 | 10 Reaktionen]
Der Mythos vom guten Klang: Stradivari-Geigen enttäuschen in Studie

Stradivari, Guarneri, Amati: schon allein diese Namen klingen toll. Noch viel besser – so heißt es – klingen die Instrumente aus den Werkstätten der Geigenbauer aus dem norditalienischen Cremona. Die Geigen des Antonio Stradivari seien schlicht perfekt. Ihr Klang einzigartig. Doch eine aktuelle Studie zeigt: einzigartig ist (neben dem Preis) wohl vor allem der Ruf […]

Lesetipps, Werkstatt-Gespräch, Werkstatt-Ticker, Wissenschaft »

[6. November 2009 | 3 Reaktionen]
Babygeschrei: Nationale Schreiprofile

Gibt es so etwas wie Babyschrei-Forschung? Offensichtlich nicht oder noch nicht lange. Denn sonst wüßte man vermutlich schon längst, daß sich Neugeborene mit ihrem Schreien ganz deutlich an ihrer Muttersprache orientieren. Eine interessante Studie konnte jetzt klar zeigen, daß deutsche Babys anders weinen und schreien, als ihre französischen Altersgenossen. Daß Kinder bereits im Mutterleib hören, […]

Augenzwinkern, Werkstatt-Gespräch, Werkstattnotizen »

[23. September 2009 | 5 Reaktionen]
Freud’scher Verschreiber: Die Mehrheit von „Schwarz-Geld“ bei der Bundestagswahl wackelt

Wie wunderbar ist doch die Wahlkampf-Berichterstattung! Vor allem, wenn die Artikel schnell hingerotzt werden, in Express-Tempo sozusagen. Im Ergebnis gibt es dann ganz entzückende Schlagzeilen zu lesen, die ja so weit von der Realität gar nicht entfernt sind, oder? Nachdem ich selbst eine kleine Sommerpause eingelegt habe, gab es hier in der Werkstatt zuletzt wenig […]

Augenzwinkern, Lesetipps, Werkstatt-Ticker, Wissenschaft »

[13. August 2009 | 3 Reaktionen]
Über den Nutzen von Babyphotos im Geldbeutel

Wer kein Kind hat, der sollte sich eines zulegen. Oder wenigstens einen Hund. Und wer weder über ein Kleinkind aus eigener Produktion, noch über einen Hund verfügt, der sollte sich überlegen, ob er sich – je nach Präferenz – Kind oder Hund vom Nachbarn ausleiht. Wozu das alles gut sein soll? – Um ein Photo […]

Gesellschaft, Wissenschaft »

[8. August 2009 | 5 Reaktionen]
Verführungen: Wie Süßigkeiten unser Kaufverhalten beeinflußen

Daß wir uns allzu leicht durch Süßigkeiten (egal ob durch ein Stückchen Schokolade oder die leckere Torte) verführen lassen, ist keine weltbewegende Erkenntnis. Interessant ist aber, daß unser Urteilsvermögen – wenn es etwa um die Frage geht, ob Produkte ihren Preis wert sind – sich schon allein dadurch verändert, ob wir kurz davor „genascht“ haben. […]

↑ nach oben