Home » Archiv

Artikel mit dem Schlagwort: Literaturtipps

Literatur, Wissenschaft »

[12. Dezember 2008 | 1 Reaktion]

Gelegentlich ist auch hier in der Wissenswerkstatt die These nachzulesen, daß wir einen tiefgreifenden Medienwandel erleben und das bedruckte Papier ein Anachronismus sei. Diese Behauptung – also die These vom Ende des Gutenberg-Zeitalters – behalte ich natürlich auch weiterhin aufrecht. Allerdings muß ehrlicherweise konstatiert werden, daß der Siegeszug der digitalen Medien zunächst vor allem den […]

Gesellschaft, Literatur »

[30. Januar 2008 | 5 Reaktionen]

Was wäre ein Jahresrückblick ohne eine Auflistung der besten Bücher? Genauso sieht es das TIME-Magazine und hat in seiner umfassenden Toplisten-Revue nicht nur belletristische Bestseller sondern auch preisgekrönte und erfolgreiche Sachbücher erfaßt. Wobei es – das vorweg – keine Bestsellerliste ist, sondern eher als eine Liste derjenigen Bücher zu verstehen ist, die nach Meinung der […]

Querverweise »

[9. August 2007 | 3 Reaktionen]

"Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?" – so fragte Rudi Carrell schon 1975 in seinem kleinen Erfolgshit und wir lernen daraus: früher war es mindestens genauso leicht wie heute, mit mittelklassigen Popsongs die Charts zu erstürmen und auch damals war die Mentalität des "Früher war alles besser" sehr weit verbreitet. Dabei – ich gestehe – […]

Augenzwinkern, Ich-Maschine »

[17. April 2007 | 2 Reaktionen]

Aus dem fernen Greifswald wirft mir Julia charmanterweise ein (Lese-)Stöckchen zu. Muß ich jetzt beichten, daß ich bis vorhin noch dachte, solche Blogstafetten seien ‚richtigen‘ Bloggern vorbehalten? Und heißt das, daß ich fortan dazugehöre? ;-) Jedenfalls fühle ich mich durchaus ein wenig geschmeichelt und so werde ich mich nun schnell ans Beantworten der Fragen machen. […]

Denkanstösse, Gesellschaft »

[29. März 2007 | Bislang keine Reaktion]

»Esse est percipi« – »Sein heißt wahrgenommen werden.« Die Einsicht, daß selbst die bestechendste Forschungsarbeit nutz- und folgenlos bleibt, wenn sie nicht wahrgenommen wird, hat sich entgegen anderslautenden Unterstellungen auch bis in die mythenumwobenen Elfenbeintürme der Geisteswissenschaftler herumgesprochen. Gerade bei den einstmals belächelten Geistes- und Kulturwissenschaftlern ist seit einiger Zeit ein Umdenken festzustellen: die Versuche, […]

↑ nach oben