Home » Archiv

Artikel mit dem Schlagwort: Kontingenz

Werkstatt-Ticker, Wissenschaft »

[23. Mai 2008 | Bislang keine Reaktion]

» Lebensmittelüberwachung auf dem Weg ins 21. Jahrhundert Wenn hierzulande mal wieder in irgendeiner Lagerhalle einige Tonnen sog. „Gammelfleisch“ aufgestöbert werden, dann sind das zumeist Zufallsfunde. Denn – entgegen allen Beteuerungen die Lebensmittelsicherheit habe allerhöchste Priorität – sind die Institutionen zur Lebensmittelüberwachung schon allein personell hoffnungslos unterfinanziert. Egal ob es um die Anzahl der Veterinäre, […]

Denkanstösse, Gesellschaft, Werkstattnotizen »

[31. Januar 2008 | 6 Reaktionen]

Wir neigen ja gemeinhin dazu, die Menschheit in verschiedene Gruppen einzuteilen. In Männer, die angeblich toll einparken können1 und in Frauen, die trotz überquellender Kleiderschränke nichts zum Anziehen finden.2 Eine andere Art der Schubladisierung wäre ja – wie wir gestern lernen durften 3 – diejenige in die geringgebildeten Dicken einerseits und die dünne Bildungselite andererseits. […]

Werkstattnotizen, Wissenschaft »

[19. Dezember 2007 | Bislang keine Reaktion]

Die Perspektiven für Kinder, die mit einer als »SCID« bezeichneten Störung ihres Immunsystems auf die Welt kommen, sind sehr schlecht. Denn »SCID« ist die Sammelbezeichnung für sog. »schwere kombinierte Immundefekte« und die betroffenen Kinder können nur unter absolut keimfreien Bedingungen überleben. Die einzige erfolgversprechende Therapie ist eine Blutstammzelltransplantation, für die allerdings häufig kein geeigneter Spender […]

Wissenschaft »

[7. August 2007 | 11 Reaktionen]

Frei nach dem Motto: "Glaube keiner Studie, die Du nicht selbst gefälscht hast" funktioniert allem Anschein nach gerade die pharmazeutisch-medizinische Forschung. Wobei, halt!: nein, es soll hier nicht der Eindruck erweckt werden, die verschiedenen Studien, die Wirksamkeit und/oder Unbedenklichkeit von Therapien und Medikamenten belegen sollen, seien allesamt manipuliert. Diese Unterstellung gehört in den Bereich der […]

Denkanstösse, Philosophie »

[11. Juni 2007 | 5 Reaktionen]

Alle Theorie, alle Praxis ist großartig, wenn sie Schattierungen zuläßt, integriert oder sichtbar macht. Das sklavisch-strikte Festhalten an Kategorien, an schwarz|weiß, an entweder|oder erlaubt zwar Orientierung, verkennt in seiner Ängstlichkeit aber die Vielfalt der tatsächlichen Sachverhalte. Ein Philosoph, in dessen Leben und Werk sichtbar wurde, daß Philosophie nicht praxis- und lebensfern und daß praktisches Handeln […]

Soziologie, Wissenschaft »

[6. Mai 2007 | Bislang keine Reaktion]

Das Beobachten von Wissenschaft, insbesondere wenn es sich um die avanciertesten Forschungsbemühungen der Naturwissenschaften handelt, ist ein problematisches Unterfangen. Allzu leicht sieht sich etwa die Wissenschaftssoziologie, die von einem externen Standpunkt aus verstehend-analysierend zu rekonstruieren versucht, was in den Laboren geschieht, dem Vorwurf ausgesetzt, daß sie stets nur ihre eigenen (eben soziologischen) Kriterien und Sichtweisen […]

↑ nach oben