Home » Archiv

Artikel mit dem Schlagwort: Journalismus

Blogosophie, Werkstatt-Gespräch »

[15. März 2013 | 7 Reaktionen]
Irrlichternde Juristen bei der FAZ: Lächerliche Abmahnung des Bloggers Klaus Graf

“Si tacuisses, …” – Das möchte man all denen zurufen, die sich durch irgendwelche Darstellungen im Internet auf ihren Schlips getreten und sich folglich genötigt fühlen, dagegen in juristischer Form vorzugehen. Als seien an Blogger adressierte Abmahnungen und strafbewehrte Unterlassungserklärungen adäquate Mittel. Hat irgendjemand Streisand gesagt? Ich zumindest bin einigermaßen fassungslos. Denn ich hoffe doch […]

Denkanstösse, Lesetipps, Wissenschaft »

[17. November 2012 | 3 Reaktionen]
Roboterjournalismus und der Streit um “Tamiflu”

Viel ist von Qualitätsjournalismus die Rede in den letzten Tagen. Davon, daß bei der Frankfurter Rundschau diese Qualität nicht mehr vorhanden gewesen sei, beispielsweise. Und davon, daß bei fehlender Qualität und/oder Originalität die Leserzahlen (rein quantitativ) abnehmen. Was sich natürlich negativ auf die Anzeigenerlöse (ebenfalls quantitativ!) auswirkt. Am Ende läutet dann halt das Totenglöcklein für […]

Blogosophie, Medien, Werkstatt-Ticker »

[18. November 2008 | Bislang keine Reaktion]

» Wissenschaftsblog-Charts Schon der halbe November ist vorüber und ich habe noch nicht einmal auf die aktuellen Blogcharts für die Wissenschaftsblogs hingewiesen. Ich habe drüben im Wissenschafts-Café die Daten aktualisiert, die ich natürlich am 1.11.2008 bei Technorati ausgelesen habe. Man sieht diesmal sehr viele Veränderungen und z.T. deutliche Einbußen, was die Links angeht. Die meisten […]

Blogosophie, Denkanstösse »

[10. November 2008 | 6 Reaktionen]

Man muß nicht alles gut finden, was im Internet steht. Ja, man sollte sogar kritisch sein und auf keinen Fall zu naiv gegenüber der überbordenden digitalen Informationsfülle. Ob man sich freilich trotzig in den Schmollwinkel zurückziehen und mit dem Finger auf das böse, böse Internet da draußen zeigen sollte, ist dennoch mehr als fraglich. Allzu […]

Gesellschaft, Werkstattnotizen »

[24. Juli 2008 | 11 Reaktionen]

Er ist nett, gut frisiert und sein charmanter österreichischer Akzent war sicher auch nicht von Nachteil, um sich einen Stammplatz als TV-Gesundheitsexperte zu sichern. Nun scheint die Bilderbuchkarriere des Hademar Bankhofer allerdings beendet zu sein. Der WDR stoppt die Zusammenarbeit mit Bankhofer, nachdem in Blogs massive Vorwürfe in Sachen Schleichwerbung formuliert wurden. Der Journalist, der […]

Gesellschaft, Medien, Werkstattnotizen »

[23. Juli 2008 | 8 Reaktionen]

Seit Sonntag schwappt eine mittelgroße Welle der Blogosphären-Metareflexion durch das deutschsprachige Internet. Seit drei SPIEGEL-Autoren sich über die Irrelevanz und v.a. den geringen Politisierungsgrad der deutschen Blogszene mokiert haben, wird heftigst darüber debattiert, ob Blogs möglicherweise ihren Zenit bereits überschritten haben, bevor sie überhaupt nennenswert in Erscheinung getreten sind. In Deutschland gibt es keinen Bedarf […]

Gesellschaft, Medien, Werkstattnotizen, Wissenschaft »

[17. Juli 2008 | 6 Reaktionen]

In 10 Jahren werden wir rückblickend darüber schmunzeln, daß einst Blogs und der konventionelle Redaktionsjournalismus als Gegensatz und Konkurrenz angesehen wurden. Die publizistischen Scharmützel zwischen den wilden, aufbegehrenden Bloggern und den Besitzstandswahrern des selbsternannten Qualitätsjournalismus werden uns lächerlich erscheinen. Beim Tag des Wissenschaftsjournalismus in Dieburg,1 habe ich einen Versuch unternommen, den Konkurrenzgedanken durch das Konzept […]

Gesellschaft, Ich-Maschine, Medien »

[15. Juli 2008 | 5 Reaktionen]

Die Medienbranche ist ein hoffnungslos selbstreflexiver (um nicht zu sagen: selbstverliebter) Zirkus. Kein Wunder, daß bei Journalisten und anderen Medienmachern sogenannte Medienmagazine hoch im Kurs stehen. Hier kommt die narzistische Disposition der Protagonisten sehr schön zum Vorschein und wer liest nicht gerne ein wenig Tratsch&Klatsch? Zumal, wenn es um die sinkende Auflage des Konkurrenzblattes geht? […]

Ich-Maschine, Werkstatt »

[11. Juni 2008 | 3 Reaktionen]

Im Bereich des Wissenschaftsjournalismus bewegt sich was. Während die Profession der Wissenschaftsjournalisten noch vor wenigen Jahren eine halbwegs klar definierte Aufgabe und Position im Feld der Wissenschaftskommunikation hatte, haben sich neuerdings einige Parameter deutlich verschoben. Die Vermittlung und Aufbereitung wissenschaftlicher Erkenntnisse für die Öffentlichkeit1, war einst recht exklusiver Tummelplatz für professionelle Wissenschaftsjournalisten. Wissenschaftliche Themen erklären, […]

Werkstatt-Ticker, Wissenschaft »

[26. Mai 2008 | 3 Reaktionen]

» Trauerspiel Ich hatte mich erste Ende April darüber lustig gemacht, daß die Wissenschaftsredaktion der “Welt” offensichtlich bisweilen in Tiefschlaf fällt. Und während sie selig schlummert, werden den armen Redakteuren peinliche PR-Texte untergejubelt, die unverhohlen Werbung für obskuren Esoterik-Quanten-Quark machen. Wie ich bei kamenin lese, so scheint bei den hiesigen Wissenschaftsjournalisten z.Z. ein übler Virus […]

↑ nach oben