Home » Archiv

Artikel mit dem Schlagwort: Agnotologie

Denkanstösse, Lesetipps, Wissenschaft »

[29. Februar 2012 | 4 Reaktionen]
Das Risiko von Flugreisen in der Schwangerschaft

Jede Schwangerschaft bringt Veränderungen mit sich. Plötzlich werden viele Selbstverständlichkeiten wieder zu Lebensfragen, die neu durchdacht, erörtert und entschieden werden müssen. Das hat mit der neuen, nun auf das heranwachsende Baby im eigenen Bauch erweiterten Verantwortung zu tun. Und mit Risikoabwägungen, die – wie so oft – ziemlich kompliziert sind. Mit der Schwangerschaft stellen sich […]

Gesellschaft, Werkstatt-Ticker »

[17. April 2008 | Bislang keine Reaktion]

» Vitaminpräparate erhöhen Sterblichkeit Nahrungsergänzungsmittel, Vitaminpräparate und Co. sind immer noch populär und sorgen in Apotheken und Drogerien für satte Umsätze. Das Problem: die Datengrundlage für die Annahme, daß bspw. die antioxidativen Vitamine tatsächlich nutzen, ist mehr als dürftig. Im Gegenteil – die Studien mehren sich, die zeigen, daß die Einnahme von Vitamin A, E, […]

Werkstattnotizen, Wissenschaft »

[26. März 2008 | 5 Reaktionen]

Insgesamt kann die Nanotechnologie mit ihrem Image zufrieden sein. Der Einsatz von Nanomaterialien in der Medizin oder die Entwicklung schmutzabweisender Oberflächen wird weithin akzeptiert und begrüßt.1 Die Anwendungsmöglichkeiten der Nanotechnologie2 gehen aber weit über diese Bereiche hinaus. Auch im Lebensmittelsektor erkennt man zunehmend die Potentiale der vielversprechenden Nanopartikel. Die Gentechnologie gilt gemeinhin als riskant und […]

Gesellschaft, Wissenschaft »

[8. Dezember 2007 | 17 Reaktionen]

Gedankenspiel: Nach welchen Kriterien würden Sie Ihren Wohnort auswählen, wenn Sie innerhalb Deutschlands einen beliebigen Ort als künftiges Familiendomizil bestimmen könnten? – Möglicherweise würden Sie eher die großen, lebendigen Städte (Hamburg, Berlin, München…) wählen, wenn Sie Konzert-, Theater- oder Museenliebhaber sind. Oder vielleicht eine Kleinstadt in der Provinz, wo Sozialstruktur und Natur noch intakt sind […]

Wissenschaft »

[3. Dezember 2007 | 11 Reaktionen]

Schöne neue Welt der Medizintechnik – was noch Ende der 80er Jahre nur an wenigen Kliniken möglich war, gehört heute längst zum Standardrepertoire der medizinischen Diagnostik: die Computertomographie. Und die immer brillanteren Bilder werden von Ärzten immer häufiger eingesetzt. Vergessen wird dabei, daß auch jede CT-Aufnahme mit einer unvermeidlichen Strahlenbelastung einhergeht. Und diese wird offenbar […]

Philosophie, Wissenschaft »

[6. November 2007 | 14 Reaktionen]

Richard Dawkins ist ein streitbarer Zeitgenosse. Mit seinem Buch "Das egoistische Gen" aus dem Jahr 1976 sorgte er nicht nur innerhalb seines Fachs für großes Aufsehen. Mit weiteren – auch populärwissenschaftlichen – Büchern etablierte er sich als einer der renommiertesten und gewiß als bekanntester Evolutionsbiologe unserer Zeit.  Sein Einfluß und die Resonanz auf seine These, […]

Wissenschaft »

[7. August 2007 | 11 Reaktionen]

Frei nach dem Motto: "Glaube keiner Studie, die Du nicht selbst gefälscht hast" funktioniert allem Anschein nach gerade die pharmazeutisch-medizinische Forschung. Wobei, halt!: nein, es soll hier nicht der Eindruck erweckt werden, die verschiedenen Studien, die Wirksamkeit und/oder Unbedenklichkeit von Therapien und Medikamenten belegen sollen, seien allesamt manipuliert. Diese Unterstellung gehört in den Bereich der […]

Gesellschaft, Soziologie »

[24. Mai 2007 | 8 Reaktionen]

Die Radsportszene kommt nicht zur Ruhe: erst faßt sich Bert Dietz ein Herz und gewährt bei Reinhold Beckmann Einblicke in die Dopingrealität des Telekom-Rennstalls der späten 90er Jahre. Christian Henn, ebenfalls Mannschaftskollege von Jan Ullrich und Dietz, ist offenbar so angetan von der Plauderstunde am Montagabend, so daß er sich solidarisiert und ebenfalls den Epo-Mißbrauch […]

Denkanstösse, Gesellschaft »

[24. Mai 2007 | 7 Reaktionen]

Doping hat System. Wer sich in diesen Tagen beim Lesen der Berichte über die Dopingbeichten geläuterter Ex-Radprofis darüber wundert, daß einige der alljährlich gefeierten Radhelden offenbar zu unterstützenden Mitteln gegriffen haben, hat leider immer noch nichts verstanden. Die manipulative, leistungssteigernde Medikamenteneinnahme ist wesentlicher Bestandteil aller (Ausdauer-)Sportarten. Es muß klar sein: wenn sich die Nation über […]

Soziologie »

[28. März 2007 | 1 Reaktion]

Der Marlboro-Mann durchstreift auf der Kinoleinwand immer noch die unendlichen Weiten des mittleren Westens und findet dort in Auseinandersetzung mit der kargen Natur offenbar zum Kern seines männlichen Wesens. Im Gegensatz zu dieser omnipräsenten großen Erzählung der Tabakindustrie-PR zeigt sich, daß das gelobte Land des Rauchers viel eher Deutschland, denn die USA ist. Im Zuge […]

↑ nach oben