Home » Blogosophie

Wer, weshalb, warum? Blogumfrage der Uni Zürich | kurz&knapp 14

10. Januar 2008 | 15:14 Gelesen: 5573 · heute: 3 · zuletzt: 22. August 2017 2 Reaktionen

Über die Zusammensetzung der Blogosphäre, die Motive der Blogger, deren Bildungshintergrund und Alter kursieren ja immer noch viel zu viele Gerüchte. Und um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, daß man in Zukunft wieder irgendwo nachlesen muß, die Mehrzahl der Blogger sei noch mitten in der Pubertät und verhalte sich entsprechend, sind seriöse wissenschaftliche Studien das beste Mittel. Zur Zeit führen die Kommunikationswissenschaftler der Universität Zürich eine Bloggerstudie durch.

In der Vergangenheit mußte man ja leider häufiger erleben, daß eifrige Journalisten irgendwelche Studienergebnisse nachplapperten, die alles andere als solide gearbeitet waren. Und das führt dann eben zu Artikeln, die bspw. Wikipedia als Jugendlexikon etikettieren und verkünden, daß "41 Prozent der Blogbesitzer jünger als 20 Jahre" sind. Daß dies Nonsense ist, habe ich im September bereits dargestellt

Kampf den Blog-Vorurteilen! Mehr Aufklärung, mehr Wissenschaft über die Blogosphäre!

Die immer noch aussagekräftigste Analyse der hiesigen Blogszene stellt meines Erachtens die "Wie ich blogge?!"-Studie der FOnK-Bamberg dar. Die Forschergruppe Online-Kommunikation unter Leitung von Ursina Mögerle am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich (IPMZ) startet nun einen neuen Versuch, die Blogsphäre zu vermessen. 

Kleine Manöverkritik: Nicht alle Fragen sind plausibel… 

Wer knapp 10 Minuten Zeit investiert, kann den schweizerischen Wissenschaftlern ein wenig helfen. Die meisten Fragen sind schnell beantwortet, bei anderen stellt man leider fest, daß bei der Fragebogenerstellung auch etwas geschlampt wurde. Bei einige Fragen – Bsp.: "Welchem Themenbereich ordnen Sie Ihr Weblog zu?" – hätte ich mir die Möglichkeit zur Mehrfachnennung gewünscht.

Andere Fragen überfordern mich dagegen – wißt ihr spontan eine Antwort auf die Frage: "Wieviele Links auf andere Weblogs weist Ihr Weblog auf?" Und genauso kurios finde ich die Felder, in denen man sich auf die Frage "In meinem Weblog bin ich…" auf der Skala zwischen "aktiv/teilnehmend" und "passiv/zurückhaltend" einordnen soll. Welcher Blogger verhält sich in seinem Blog "passiv"? Schließt sich das nicht aus?

Tja, ansonsten wird einem mal wieder vor Augen geführt, daß das schweizerische Schulsystem andere Abschlüsse kennt. Denn es wird u.a. zwischen "obligatorischem Schulabschluss", "abgeschlossener weiterführender Schule" und der "Matura/Abitur" unterschieden.1

Dennoch: Mitmachen! 

So, und nun stelle ich fest, daß ich mit meinen Mäkeleien an der handwerklichen Umsetzung der Umfrage nicht unbedingt Werbung betrieben habe. Aber – ungeachtet der manchmal seltsam anmutenden Fragen – ich rate dennoch zur Teilnahme.2 Es tut gar nicht weh!

Hier geht’s zur Onlineumfrage:

http://www.unipark.de/uc/blogger

 

  1. Und eine weitere Differenzierung: Hochschulabschluß, Promotion, etc. hätte man auch einfügen können… Ebenso verwundert mich, daß keine Frage checkt, ob der Befragte aus der Schweiz, Deutschland oder Österreich kommt… []
  2. Und bei diesem Anlaß kann ich versichern, daß demnächst auch die Ergebnisse der Umfrage zur "Free-Burma"-Aktion veröffentlicht werden. Soll ja kein Schnellschuß werden, deshalb dauert manches etwas länger… []
Marc Scheloske
Marc Scheloske
Ich bin Sozialwissenschaftler und freier Journalist. Ich schreibe (Fach-)Artikel, blogge und führe Workshops und Schulungen zum Thema 'Wissenschaftskommunikation und Social Media' durch. → weitere Infos
Twitter: Werkstatt | Meine (private) Website | Profile bei: Google+ | Facebook | Xing
Schublade: Blogosophie | tags: ,

Kommentare

2 Reaktionen »

Mitdiskutieren!

Diskutieren Sie mit oder setzen einen Trackback von Ihrer Website oder Blog. Abonnieren Sie die Kommentare als RSS-Feed.

Noch Fragen? Lesen sie die Kommentarregeln!

Folgende HTML-tags können verwendet werden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Die Wissenswerkstatt benutzt Gravatare.

↑ nach oben