Home » Archiv

Artikel vom Mai 2007

Gesellschaft, Sport »

[31. Mai 2007 | 9 Reaktionen]

Man kann sich sehr in Menschen täuschen. Dazu müssen zumeist die Naivität des Getäuschten und die Täuschungsabsicht des Täters zusammenkommen. Anders liegt die Sache im Fall von Rudolf Scharping. Wer hätte noch daran geglaubt, den über unfreiwillig-peinliche Poolphotos gestolperten Verteidigungsminister a.D. einmal derart impulsiv und lebendig zu erleben? Bei einer Pressekonferenz am Dienstagabend (29.5.2007) geriet […]

Querverweise »

[30. Mai 2007 | Bislang keine Reaktion]

Da ich bei virtuellen Streifzügen durch das World Wide Web zuweilen auf interessante Texte, Links oder Gedanken stoße, will ich mit diesem Artikel erstmals eine kleine Sammlung dieser Fundstücke veröffentlichen. Üblicherweise wird ja in der bloggenden Welt jeder gefundene Text, jedes interessante Video sofort innerhalb eines eigenständigen Posts kommentiert und verlinkt. Davon lebt das Web […]

Gesellschaft, Soziologie »

[24. Mai 2007 | 8 Reaktionen]

Die Radsportszene kommt nicht zur Ruhe: erst faßt sich Bert Dietz ein Herz und gewährt bei Reinhold Beckmann Einblicke in die Dopingrealität des Telekom-Rennstalls der späten 90er Jahre. Christian Henn, ebenfalls Mannschaftskollege von Jan Ullrich und Dietz, ist offenbar so angetan von der Plauderstunde am Montagabend, so daß er sich solidarisiert und ebenfalls den Epo-Mißbrauch […]

Denkanstösse, Gesellschaft »

[24. Mai 2007 | 7 Reaktionen]

Doping hat System. Wer sich in diesen Tagen beim Lesen der Berichte über die Dopingbeichten geläuterter Ex-Radprofis darüber wundert, daß einige der alljährlich gefeierten Radhelden offenbar zu unterstützenden Mitteln gegriffen haben, hat leider immer noch nichts verstanden. Die manipulative, leistungssteigernde Medikamenteneinnahme ist wesentlicher Bestandteil aller (Ausdauer-)Sportarten. Es muß klar sein: wenn sich die Nation über […]

Augenzwinkern, Tonspuren »

[22. Mai 2007 | 3 Reaktionen]

Die Geschichte der Popmusik ist eine Geschichte voller Mißverständnisse. Am weitesten verbreitet ist der bedauerliche Irrglaube, daß sich die Qualität von Musik an deren Hitparadenposition ablesen ließe. Dicht gefolgt von der Annahme, ein erfolgreicher Song müsse nach spätestens einer Saison den gequälten Formatradiokonsumenten erneut in die Gehörgänge geschleust werden; diesmal freilich in der glitzernden Verpackung […]

Gesellschaft, Wissenschaft »

[17. Mai 2007 | 5 Reaktionen]

Vielleicht hätte man etwas Vernünftiges lernen sollen. Bankkaufmann möglicherweise, immerhin würde man dann verstehen, wieso eine Überweisung von einem Bankkonto auf das andere wie zu Großmutters Zeiten immer noch 2-3 Tage in Anspruch nimmt. Immobilienbranche wäre auch nicht verkehrt: wohnen, schlafen, essen, kochen, dafür wird der gemeine Mitteleuropäer auch in einigen Jahren mit Sicherheit noch […]

Wissenschaft »

[12. Mai 2007 | 2 Reaktionen]

Es ist gerade zwei Wochen her, dass ich hier auf verschiedene Plagiatsfälle im akademischen Betrieb hingewiesen habe. Egal, ob es sich um Seminararbeiten, Diplom- oder Magisterarbeiten oder schließlich um Dissertationen und Habilitationen handelt – die Verlockung, das eigene Werk unter Zuhilfenahme fremder Textpassagen aufzuhübschen, scheint auf allen Stufen der universitären Karriereleiter gleichermaßen groß zu sein.  […]

Rockmusik, Tonspuren »

[11. Mai 2007 | 4 Reaktionen]

Es muß irgendwann im Sommer des Jahres 2005 gewesen sein, daß ich auf die Platte "Alligator" von "The National" aufmerksam geworden bin. Dieses erste Album, der in New York beheimateten fünfköpfigen Band, das einem breiteren Publikum bekannt wurde, besticht vor allen Dingen durch seine Unaufgeregtheit. Während viele andere Bands, die in ähnlich klassischer Besetzung (Gitarre, […]

Soziologie, Wissenschaft »

[6. Mai 2007 | Bislang keine Reaktion]

Das Beobachten von Wissenschaft, insbesondere wenn es sich um die avanciertesten Forschungsbemühungen der Naturwissenschaften handelt, ist ein problematisches Unterfangen. Allzu leicht sieht sich etwa die Wissenschaftssoziologie, die von einem externen Standpunkt aus verstehend-analysierend zu rekonstruieren versucht, was in den Laboren geschieht, dem Vorwurf ausgesetzt, daß sie stets nur ihre eigenen (eben soziologischen) Kriterien und Sichtweisen […]

Rockmusik, Tonspuren »

[3. Mai 2007 | 3 Reaktionen]

Wie ich eben bei Oliver lese (dessen Blog, nebenbei bemerkt, einen der schönsten denkbaren Untertitel trägt), haben Tocotronic einen ersten Appetithappen auf das kommende Album "Kapitulation" veröffentlicht. Die vermutlich erste Singleauskopplung ist das ungestüm krawallige "Sag alles ab", das beim ersten Hin- und Anhören wunderbare Erinnerungen an frühere Songs wachruft. Es ist – so wird […]

↑ nach oben